Einloggen

Chronik

Nehmen Sie sich etwas Zeit und lesen unsere Geschichte!

1913- 2012
Firmengeschichte der Familie Schwarz

Gegründet 1913 von Otto Schwarz Maurermeister in Witten bei Essen an der Ruhr, als Baubetrieb mit Schwerpunkt Hochbau- und Mauererarbeiten. Aus gesundheitlichen Gründen, Wegzug von Essen in den Schwarzwald, und später nach Untermettingen. Erstellung zahlreicher kommunaler Bauten wie Schulen, Kindergärten sowie Landwirtschaftlichen Gebäuden und Privathäusern.

Sohn Günter Schwarz Dipl. Ing. FH, studierte in Konstanz am Bodensee Hochbau. Nach mehreren Jahren, in verschiedenen Arbeitsstellen in Deutschland und der Schweiz, war er ab 1952 selbständig und leitete das Bauunternehmen bis 1988. Tatkräftig wurde er hierbei von seiner Frau Helga im Büro und Familie unterstützt. Zu Anfang der Tätigkeit lag der Schwerpunkt auf Hochbaumaßnahmen wie Schulen, Wasserbehältern ect. Ab Ende 70er Jahre wurden vermehrt Natursteinarbeiten und Sanierungen durchgeführt. Zahlreiche Ruinen und Ausflugsziele, wie das Wahrzeichen des Landkreises die Küssaburg, der Storchenturm in Tiengen wurden fachmännisch restauriert. Weitere Natursteinarbeiten wie der Stadtbach in Tiengen und Teile in Waldshut wurden erstellt.

Nach Ausbildung als Staatlich geprüfter Bautechniker (zwei Jahre in Freiburg) und anschließender Prüfung zum Maurermeister übernahm Sohn Thomas Schwarz 1988 den Elterlichen Betrieb. Weitere Naturstein- und Restaurationsarbeiten im Landkreis wurden durchgeführt. In Waldshut, Haberer Anwesen mit Rundturm und Mauerwerk, Sanierung der kompletten Sandsteinfassade (Straßenseite) des Bahnhofes in Waldshut sowie zahlreiche Ruinen (Hauenstein, Weißwasserstelz uvm.). Anspruchsvolle Auftraggeber waren hierbei das Staatliche Hochbauamt Freiburg, Erzbischöfliche Bauamt Freiburg und Konstanz. Zahlreiche aufwendige, private Baumaßnahmen in Naturstein wurden realisiert. Durch entsprechende Qualifikation und Fort- und Weiterbildung erfolgte 1998 der Eintrag in die Steinmetz- und Steinbildhauerrolle. Fortan wurden Grabmale und Gedenksteine ein weiteres Standbein des Betriebes. Alle anfallenden Steinmetzarbeiten werden kostengünstig und fachmännisch ausgeführt. Die Sanierung und Renovierung von Bausubstanz blieb ein Kerngeschäft des Betriebes. Um den Anforderungen hier noch besser zu begegnen, wurde eine Zusatzausbildung als Bausachverständiger für Bauschäden und Sanierung, mit Erfolg absolviert.

Seit 2009 ist der Firmensitz in der Schweiz, auf beiden Seiten des Rheins "grenzenlos" für Sie tätig, wird nun das gesamte Leistungsspektrum des Betriebes angeboten.